Klein Steegen – Groß Steegen – Alt Steegen – Schatzberg

Nach wie vor finde ich es schwierig, diese Ortsbezeichnungen auseinanderzuhalten und richtig zuzuorden. ‘Die seit 1928 bestehende Gemeinde Alt-Steegen war eine Zusammenfassung der beiden Güter Groß- und Klein Steegen unter einem neuen Namen‘ schreibt Horst Schulz auf Seite 359 seines Buches über die Städte und Gemeinden des Kreises Pr. Eylau – außerdem: ‘Das Gut Kl. Steegen gehörte mit sämtlichen Gutsteilen zu Kirche und Standesamt GuttenfeldGut Gr. Steegen zu Kirche und Standesamt Canditten!

Die Begüterung Steegen war eine der ersten dieser Art im Kreis Pr. Eylau. Sie wird schon 1285 genannt. Das Dorf ‘Steynio‘ bzw. Steinen war die ‘Urzelle’ dieser Begüterung. Alles weitere kann man auf der Seite von Carl-Friedrich von Steegen nachlesen, der die Geschichte seiner Vorfahren dort dokumentiert hat.

Blick auf das gesamte Gelände – rechts oben Kandyty (Canditten)

  Quelle: Google maps

Im Sommer 2011 versuchten wir, die Stelle zu finden, an der die ehemalige Gr. Steegensche Mühle gestanden haben mag. Im Nachhinein bin ich nicht sicher, ob wir wirklich an der richtigen Stelle gesucht haben ….

An diesem Wirtschaftsgebäude begannen wir mit unserer Spurensuche.

Das nächste Bild zeigt das obige Wirtschaftsgebäude aus der Vogelperspektive (rotes Kreuz) – vergleicht man den Standpunkt mit den Landkarten-Ausschnitten zu Beginn des Textes, kann man wohl davon ausgehen, dass wir zumindest am ehemaligen Mühlenteich entlang gelaufen sind, dessen Form noch gut erkennbar ist.

  Quelle: Google maps

Die Gr. Steegensche Mühle wurde zeitweise von meinem Vorfahren Johann Friedrich Westphal bewirtschaftet. Von etwa 1775 bis 1790 wird er als Pächter der  ‘Reichs-gräflichen  Steegenschen Mühle‘ genannt – in dieser Mühle verstirbt seine zweite Ehefrau Maria geb. Ewert – laut Eheeintrag im Kirchenbuch von Canditten heiratet er seine dritte Ehefrau in dieser Mühle. Auch einige seiner Kinder werden darin geboren. Und auch Johann Wilhelm Hellwich – mein Urgroßvater 6. Grades – bewirtschaftete die Steegensche Mühle etwa 15 Jahre lang (von ca. 1749 bis 1764).

Ob hier die ehemalige Mühle stand?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Klein Steegen – Groß Steegen – Alt Steegen – Schatzberg

  1. Dieter Danielzick sagt:

    Hallo,

    wissen Sie wer die Mühle so um 1920 Bewirtschaftet hat?
    Würde mich über eine Nachricht freuen.
    MfG
    D. Danielzick

Kommentar verfassen