Familie Schadwell in Eichhorn, Pr. Eylau

Der Anlass, mich näher mit der Familie Schadwell in Eichhorn, Pr. Eylau, zu befassen, war das – unten im Beitrag eingefügte – beeindruckende Photo, das mir von Nachfahren der Familie zugesandt wurde. Herzlichen Dank dafür!


Der Name Schadwell taucht im Kirchenbuch von Eichhorn, Pr. Eylau erstmals im Jahre 1810 auf. In der Eichhorner Kirche wird am 14. November 1810 Ferdinand Wilhelm Schadwell getauft, der erstgeborene Sohn des gleichnamigen Eichhorner Organisten und Kirchschullehrers und dessen Ehefrau Wilhelmine Geisler. (Zu den Taufpaten gehört u.a. auch mein Vorfahre, der Woriener Kunstgärtner Carl Wilhelm Schmidt).

In den Jahren von 1812 bis 1829 werden dem Ehepaar elf weitere Kinder geboren, von denen einige bereits im Kindesalter sterben – drei von ihnen allein im Jahre 1818 an Scharlach bzw. Frieseln. 

Der Organist Ferdinand Wilhelm Schadwell verstirbt am 7. September 1852 im Alter von 63 Jahren und 2 Monaten in Eichhorn – seine Ehefrau Wilhelmine Schadwell, geb. Geisler, einige Jahre nach ihm – am 17.1.1859.

Einige Schadwell-Kinder heiraten in Eichhorn:

  • Auguste Amalie Schadwell (geb. 1812) oo  1831 den cöllmischen Gutsbesitzer Christian Taureck aus Neplecken bei Fischhausen
  • August Leopold Schadwell (geb. 1813) oo 1844 Heinriette Juliane Friderike Landwerz aus Heilsberg und wird Pächter der  Eichhorner Mühle
  • Heinrich Otto Gustav Schadwell (geb. 1814) oo 1835 die Witwe Antoinette Gnabs geb. Sahm 
  • Julius Schadwell (geb. 1823) oo 1852 Caroline Jockel aus Müggen. Zu diesem Zeitpunkt ist er Grundbesitzer u. Schneidermeister in Strobehnen; nach 1852 Eigenkäthner u. Schneider in Eichhorn
  • Albert Hermann Schadwell (geb. 1829) oo 1855 Wilhelme Krause, geb. Toms, eine Tochter des Bartensteiner Tischlermeisters Friedrich Wilhelm Toms

Der 1822 geborene Sohn Rudolph Friedrich Wilhelm Schadwell besucht zunächst das Lehrerseminar in Kl. Dexen. Nach seiner Entlassung heiratet er am 7. Oktober 1844 in Kl. Dexen Ida Johanne Adelheide von Motzki (auch ‚von Mocki‘), die am 19. Oktober des Jahre 1823 in Johannisburg, Ostpreußen als Tochter des Hauptmanns Stanislaus Johannes Ignatius Andreas von Motzki und dessen Ehefrau Louise Hulda Fauser zur Welt kam. (Ihre ältere Schwester Henriette Hulda von Motzki , über die ich bereits an anderer Stelle kurz berichtet habe, ist ebenfalls mit einem Lehrer verheiratet – sie wurde bereits 1826 in Kl. Dexen die Ehefrau des dortigen Organisten und Kirchschullehrers Friedrich Lange).

Hulda von Motzki und Friedrich Lange

Zum Zeitpunkt seiner Eheschließung ist Rudolph Friedrich Wilhelm Schadwell zunächst als 2. Lehrer in Eichhorn tätig, wo 1845 auch seine erste Tochter geboren wird. Nachdem er anschließend einige Jahre als Lehrer in Johnken bei Pr. Eylau und in Wesselhöfen bei Zinten angestellt war, kehrt die Familie um 1851 endgültig nach Eichhorn zurück, wo Rudolph Friedrich Wilhelm Schadwell nach dem Tod seines Vaters dessen Amt als Organist und Kirchschullehrer übernimmt.

Rudolph Friedrich Wilhelm Schadwell wird nur 46 Jahre alt. Als er am 17. Mai 1868 in Eichhorn verstirbt, hinterlässt er seine Witwe und eine Reihe von Kindern mit klangvollen Namen:

  1. Ottilie Sophie Adelhaide, geb am 8. September 1845  + 1883, unverheiratet
  2. Ida Mathilde Hedwig, geb. 5.1.1850 in Wesselhöfen + 11.3.1850
  3. Richard Franz Ferdinand Stanislaus, geb. am 13. Juli 1853 oo Amalie Schlicht
  4. Emma Johanna Elise, geb. am 13. Mai 1855
  5. Reinhold Conrad Johannes, geb. am 13. Mai 1855
  6. Hulda Bertha Maria, geb. am 25. April 1857
  7. Gustav Rudolph Theodor, geb. am 20. Juli 1859 oo Wilhelmine Bartsch
  8. Bernhard Victor Georg Schadwell, geb. am 10. September 1861
  9. Ida Anna Minna Schadwell, geb. am 10. Mai 1863
  10. Marie Elise Antoinette Schadwell, geb. am 8. Juni 1865
  11. Klara Elise Helene Schadwell, geb. am 9. September 1867 + 1868

(Quelle für die Geburt der 1850 in Wesselhöfen geborene Tochter ist das Deutsche Geschlechterbuch Bd. 61. Alle weiteren aufgeführten Kinder kommen in Eichhorn zur Welt).

Sicherlich war es ein besonderer Anlass, zu dem sich die Familie hier versammelt hat. In der Mitte (sitzend) die Witwe Ida Johanne Adelheide von Motzki – neben und hinter ihr ihre Kinder mit Ehepartnern. Leider sind nicht alle zu identifizieren. Links neben der Mutter Gustav Rudolph Theodor Schadwell mit seiner Ehefrau Wilhelmine Bartsch.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen