Höhere Bedienstete in Worienen, Pr. Eylau, nach 1800

Für meine Chronik der Begüterung und des Ortes Worienen im Kreis Pr. Eylau habe ich u.a. auch versucht, die Führungskräfte des Gutes ausfindig zu machen. Die Ämter wechseln häufig. Sämtliche Führungskräfte sind vermutlich- außer dem Rendanten Quednau und dem Gutsführer Friedrich Sakowski – aus anderen Gegenden Ostpreußens nach Worienen geholt worden. Die Familien stammen zumindest nicht aus dem Kirchspiel Eichhorn, zu dem auch Worienen gehört.

August Ludwig Hundsdörfer – Wirtschaftsinspektor um 1833
Carl Fritz – Inspektor um 1836
Casimir Stankewitz – Wirtschafter um 1836
Pieper – Inspektor um 1840
Ploff – Kassenführer um 1849
Louis Spohd – Rechnungsführer (Rendant) um 1860-1871
Alfred Mentzel – Inspektor u. Lieutnant a.D. um 1867 – Am 30.9.1867 stirbt in Worienen seine Tochter Olga Emma Wilhelmine Mentzel im Alter von 4 Monaten und 22 Tagen. Die Bestattung des Kindes erfolgt am 4. Oktober 1867 in Germau, im Kreis Fischhausen. Als Ehefrau von Alfred Mentzel und Mutter des Kindes ist Ida Mentzel, geb. von Montowt, angegeben.
Karl Rudolph Fischer – Oberinspektor um 1872-1874
Ernst Kniebusch – Administrator um 1889- Ernst Kniebusch ist verheiratet mit Wilhelmine Nowak. Am 12. Nomber 1892 verstirbt in Worienen Kniebuschs Schwiegermutter Katharina Nowak im Alter von 79 Jahren; der im September 1891 in Worienen geborene Sohn Franz Heinrich Ernst Hellmuth Kniebusch stirbt am 3. Januar 1893. Im August 1889 wird Kniebusch vom Landrat zum Gutsvorsteher-Stellvertreter für den Gutsbezirk Worienen bestellt – im November desselben Jahres zum stellvertretenden Vorsteher des Amtsbezirks Worienen ernannt, im Mai 1890 zum Schulkassen-Rendanten und im Oktober 1890 zum Vorsteher des Amtsbezirks.
Richers – Administrator um 1899 – im August 1899 vom Landrat zum Gutsvorsteher-Stellvertreter für den Gutsbezirk Worienen bestellt – im Januar 1900 vom Oberpräsidenten zum Stellvertreter des Amtsvorstehers und im März 1901 zum stellvertretenden Standesbeamten des Standesamtsbezirks Eichhorn ernannt
Hermann Langner – Rendant vor 1904 – stirbt am 6. April 1904 in Worienen im Alter von 35 Jahren an Herzschwäche
Kurt von Gacszewski – Gutsrendant um 1908
Oskar Grieffenhagen – Oberinspektor um 1908 – im Februar 1908 auch Gutsvorsteher-Stellvertreter für den Gutsbezirk Worienen 
Ludwig Jensen – Aministrator um 1908 – im März 1908 auch Gutsvorsteher-Stellvertreter für den Gutsbezirk Worienen 
von Glinski – Gutsverwalter um 1914
Quednau – Rendant um 1914 – im Juli 1914 auch Gutsvorsteher-Stellvertreter für den Gutsbezirk Worienen
Stoeber – Administrator, Gutsvorsteher um 1917
Meienreis – Verwalter, Oberinspektor um 1922
Friedrich Sakowski – Gutsführer um 1940

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen