25 Regeln für Dienende

Im Jahrbuch der preußischen Landwirthschaft, das im Jahre 1821 in Gumbinnen gedruckt wurde, wird ‚ein kleines, aber gewiß ungemein nützliches Heftchen angepriesen, ‚was in die Hände einer jeden Dienstperson, männlichen und weiblichen Geschlechts, kommen und von ihr beherzigt werden sollte‘.

Der Verfasser fügt hinzu: ‚Dieses Büchelchen ist es werth, daß jede Herrschaft, die Leute in ihrem Dienste hat, es ankauft und an ihr Gesinde vertheilt, und dann eignet es sich auch sehr als Prämie für fleißige Schulkinder, welche sich, nachdem sie die Schule verlassen, ihren Unterhalt als Gesinde verschaffen müssen‘.

Diese 25 Regeln sind:

  1. Sey gottesfürchtig
  2. Sey sittsam und keusch
  3. Sey treu und ehrlich
  4. Sey arbeitsam und fleißig
  5. Sey folgsam
  6. Sey achtsam und nachdenkend
  7. Sey ordentlich
  8. Sey reinlich
  9. Sey höflich und gefällig
  10. Sey verträglich
  11. Sey mitleidig gegen Menschen
  12. Sey gegen Thiere nicht grausam
  13. Sey mäßig im Essen und Trinken
  14. Sey mäßig im Vergnügen
  15. Sey besorgt für deine Gesundheit
  16. Sey vorsichtig in der Wahl des Umgangs
  17. Sey verschwiegen
  18. Sey wahrheitsliebend
  19. Sey nicht klatschhaft
  20. Sey anständig im Reden
  21. Sey nicht abergläubisch
  22. Sey lernbegierig
  23. Sey immer auf Nutzung der Zeit bedacht
  24. Sey sparsam
  25. Sey dankbar und erkenntlich
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu 25 Regeln für Dienende

  1. Filia sagt:

    Wo findest du das bloß immer? Herrlich! 😁

Kommentar verfassen