Schlagwort-Archive: Lebensumstände

Die ‘rote Ruhr’ in Canditten, Pr. Eylau

Im Verlaufe des Jahres 1781 versterben im Kirchspiel Canditten bis zum Monat August fast 100 Personen. (Zum Vergleich: 1779 sind im Kirchenbuch insgesamt 13 Sterbefälle, 1780 23, 1783 und 1784 18 Sterbefälle verzeichnet). Im ersten Halbjahr des Jahres 1781 lauten die Todesursachen – wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tochter des Poesie-Professors Georgi verstirbt in Canditten

Manchmal entdecke ich beim ‘Durchblättern’ von Kirchenbüchern interessante Familienzusammenhänge – so wie hier im Kirchenbuch von Canditten, Pr. Eylau: Johann Fischer wird am 19.2.1695 in Königsberg geboren, 1720 ordiniert und anschließend Diakon in Friedland. Ab 1727 ist er dort als Pfarrer tätig. Er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Auch im Winter Kopf und Füße im Fluß gewaschen …

Den Namen Steinau findet man im Kirchenbuch von Canditten, Pr. Eylau, häufiger. Auch bei meinen eigenen Vorfahren gibt es verwandtschaftliche Beziehungen zu einer Familie Steinau in Canditten. Catharina Lehmann – meine Urgroßmutter 5. Grades – heiratet 1739 in Canditten in erster Ehe den Krüger … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Lehrer Aust in Worglitten, Pr. Eylau

Mir war es immer wichtig, nicht nur die Namen und Daten meiner Vorfahren zu sammeln, sondern möglichst viel über ihre Lebensumstände zu erfahren. Deshalb interessieren mich auch die Biographien nicht verwandter Personen, die in unmittelbarer Umgebung meiner Ahnen lebten – so auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Ein trauriges Auswanderer-Schicksal

‘Mitte des 19. Jahrhunderts kamen deutsche Einwanderer aus den verschiedensten Gründen in die Vereinigten Staaten. Viele suchten Religionsfreiheit, aber die meisten waren auf der Suche nach politischen, gesellschaftlichen oder wirtschaftlichen Verbesserungsmöglichkeiten. Nach der Besiedelung der Staaten im Mittleren Westen zwischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Vor 100 Jahren …

Fast auf den Tag genau vor 100 Jahren – am 31. Juli 1914 – war dem ‘Amtlichen Pr. Eylauer  Kreisblatt‘  folgendes Extrablatt zugefügt: Und einige Tage später ‘geruhte der Kaiser und König’ die Mobilmachung zu befehlen. Auch diese Bekanntmachung stammt aus einem Pr. Eylauer Kreisblatt. Außerdem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Friedrich der Große als Gründer deutscher Kolonien

Die Uni Köln hat eine ganze Reihe von Texten der Bibliothek des Seminars für Wirtschafts- und Sozialgeschichte digitalisiert, die teilweise auch für Genealogen sehr interessant sind – zumindest für diejenigen, die sich nicht nur für die Namen und Daten ihrer Vorfahren, sondern auch für historische Hintergründe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

‘Ein Brief über den Nothstand in Ostpreußen’

1868 wird in einer Ausgabe des ‘Grenzboten‘ ein in Königsberg im Februar desselben Jahres verfasster ‘Brief über den Nothstand in Ostpreußen‘ abgedruckt. Darin geht es zunächst um den wirtschaftlichen Notstand, die schlechte Verkehrssituation im Land (fehlende Chausseen und Eisenbahnlinien), um Handel, Industrie und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Cholera in Königsberg und Landsberg, Pr. Eylau

Im Sommer 1831 bricht in Königsberg eine Cholera-Epidemie aus, mit deren Bewältigung offenbar sowohl die Ärzte als auch der Magistrat der Stadt vollkommen überfordert sind. Ganze Stadtbezirke werden abgesperrt und Lazarette werden eingerichtet, um die Erkrankten isolieren zu können. Teile der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Malerin Elisabeth Ankermann

Elisabeth Ankermann wird am 17. Oktober 1863 als Tochter von Gustav Hermann Ankermann (Bruder von Hugo Ankermann) und Bertha Johanna Julia Laudien in Tapiau geboren. Der Vater ist zunächst Arzt in Tapiau – 1865 wird ihm Kreiswundarztstelle in Wehlau übertragen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare