Schlagwort-Archive: Lebensumstände

Johann Conrad Israel – Aufwärter im Kloster Haina

‚Die Hospitalstiftung des Landgrafen Philipp gilt bis heute als eine sozialpolitische Pioniertat und hat auch bis heute Bestand. Als der Herrscher 1533 die Reform verkündete, betraf dies nicht nur das Kloster Haina, sondern auch das Augustinerchorherrenstift Merxhausen bei Kassel (heute … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

‚Todtgeschoßen mit einer Kugel durch den Kopf‘

Die Schlacht von Friedland (Prawdinsk – russisch Правдинск) am 14. Juni 1807, bei der Napoleon das russische Heer besiegte, wurde oft beschrieben, u.a. auch bei Wikipedia 🙂 Genau fünf Jahre später (am 14. Juni des Jahres 1812) hält sich Napoleon auf seinem Feldzug … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Fürbitten für das königliche Haus und verordnete Trauer

Unter den vom Staatsarchiv Allenstein digitalisierten Akten finden sich auch ‚General-Kirchen-Akten der Superintendentur Heilsberg über Fürbitten für das Königliche Haus‚ aus der Zeit von 1823 bis 1867. Die Akten enthalten eine Reihe von Schreiben, die während dieser Zeit an ’sämmtliche evangelische … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Johanna Westphal, geb. Ankermann

Mit vollem Namen heißt sie Johanna Louise Tugendreich Westphal, geb. Ankermann – meine ostpreußische Ur-Ur-Großmutter, die den größten Teil ihres Lebens in Mühlen verbracht hat. Sie kommt 1830 in der Mühle von Gr. Peisten zur Welt, verbringt Kindheit und Jugend in der väterlichen Mühle von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Verkauf der Mühle auf dem Kohnertsberg

Über die Mühlen in Landsberg, Pr. Eylau (Górowo Iławeckie) habe ich bereits an anderer Stelle geschrieben. Eine dieser Mühlen gehörte meinem Ur-Urgroßvater Johann CARL Westphal.  ‚Nach der Separation baute Müller Westphal inmitten seines zugetheilten Landes auf dem Kohnertsberge einen schönen Gallerie-Holländer‘ schreibt Rektor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

‚Durch Gänse-Sauffen die Schwindsucht zugezogen‘

‚Hat sich durch das Gänse-Sauffen die Schwindsucht zugezogen und vor seinem Ende großen Jammer ausgestanden‘ schreibt Pastor Fuhrmann im Januar des Jahres 1767 ins Kirchenbuch von Eichhorn, Pr. Eylau, nachdem der Knecht Michael Neumann aus Worglitten verstorben war. Der Ausdruck ‚Gänse-Saufen‚ war mir vollkommen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sterbeeinträge aus dem Kirchenbuch von Eichhorn, Pr. Eylau

Meistens enthalten die Sterbeeinträge in den Kirchenbüchern lediglich den Namen des Verstorbenen, sein Sterbe- und Bestattungsdatum, sein Alter und – wenn man Glück hat – die Todesursache. Manche Pastoren befassen sich mit den Einträgen jedoch intensiver als andere. Johann Christian Fuhrmann, der das Pastorenamt im Kirchspiel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

In die Karre geliefert …

In den 1828 in Celle erschienenen ‚Actenmäßige(n) Notizen über eine Anzahl Gauner und Vagabonden des nördlichen Deutschlands‚ ist niemand vermerkt, der zu meiner eigenen Familie oder zur Verwandschaft gehört. Es tauchen jedoch Personen auf, deren Familiennamen und Geburtsorte ich gut kenne – wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das vormalige Soldatenwerben

Dieser Text wurde im Jahr 1840 geschrieben. Er beschreibt die Rekrutierung von Soldaten in Sachsen um 1700. Möglicherweise haben auch Mitglieder meiner eigenen Vorfahren-Familien, die um diese Zeit in Großtreben wohnen, diese Art des Soldatenwerbens erlebt … Aber auch außerhalb Sachsens wurde derart rigoros … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Schallplatten-Spezialaufnahmen des Kirchenglocken-Geläutes

Dieser kurze Bericht hat nicht unmittelbar mit Genealogie zu tun – aber er betrifft immerhin die Heimat meiner Vorfahren und erzählt ein wenig von den Lebensumständen zur Zeit des 2. Weltkriegs. Am 27. März 1940 ruft Generalfeldmarschall Hermann Göring das deutsche Volk dazu auf, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar