Die Lebensstufen einer Frau

Bei einem Besuch des Heimatmuseums im Schloss Schönebeck in Bremen-Nord entdeckten wir gestern dieses Bild, auf dem die ‚Lebensstufen der Frau‚ dargestellt werden.

Ich weiß nicht, aus welcher Zeit diese Darstellung stammt. Auf der Ansichtskarte, die ich mitgenommen habe, sind weder Quelle noch Datum angegeben. Wer hat sich das wohl ausgedacht? Beschrieben werden die Lebensstufen der Frau wie folgt:

  • Geburt
  • 10 Jahr – ein Kind
  • 20 Jahr – eine Jungfrau
  • 30 Jahr – Mutter
  • 40 Jahr – Schwiegermutter
  • 50 Jahr – Reifes Alter
  • 60 Jahr – Neuverjüngt
  • 70 Jahr – Altersschwach
  • 80 Jahr – Alterstrost
  • 90 Jahr – Am Grabesrand
  • 100 Jahr – zu Gott gesandt

Nun frage ich mich, ob ich mich darüber freuen soll, dass ich vor einigen Jahren ‚neuverjüngt‚ wurde oder ob ich traurig darüber sein soll, dass ich in einigen Jahren ‚altersschwach‚ sein werde 🙂

Zumindest lässt mich diese Darstellung darüber nachdenken, dass meine Vorfahrinnen sicherlich andere Probleme zu bewältigen hatten als ich heute ….

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die Lebensstufen einer Frau

  1. Filia sagt:

    Danke, Irmi! Es macht immer wieder Spaß, deinen blog zu lesen!
    Liebe Grüße aus Elsfleth und bis bald! :))

  2. Margarete Beyer sagt:

    Hallo Irmi,
    gut, dass wir in diesem Jahrhundert leben, sonst wäre ich schon altersschwach! Säße dann wie meine Oma mit 70 den ganzen Tag beim Stricken und dürfte zusätzlich noch Kartoffeln schälen und die Schuhe putzen und das alles in schwarzer Kleidung – schrecklicher Gedanke!
    Liebe Grüße
    von der altersschwachen Margarete

Schreibe eine Antwort zu Margarete Beyer Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.