Neue Erkenntnisse – falsche Vorfahren

Neue Erkenntnisse meiner Freundin Rita Bömermann, die sich intensiv mit den Familien rund um Blumenthal beschäftigt und auch das OFB Lesum erstellt, haben nun ergeben, dass mein Vorfahre Harm Knübel – Nr. 120 in meiner Ahnenreihe – andere Eltern hat als die bisher angenommenen!

Im Kirchspiel Bruch leben zur selben Zeit mehrere Knübel-Familien und mehrere Johanns nennen ihre Söhne Harm! Es ist ausgesprochen schwierig, diese Familien richtig zuzuordnen. Manchmal gelingt dies erst durch einen Zufall, z.B. dadurch, dass man – zusätzlich zu den Einträgen in den Kirchenbüchern – Einsicht in Unterlagen erhält, die ‚Licht ins Dunkel‘ bringen.

Harm Knübels Vater heißt weiterhin Johann, aber der Name seiner Mutter hat sich geändert und somit auch alle weiteren Vorfahren dieser Ahnenreihe!

Nr. 241 meiner Ahnenreihe wird nun Alke Siemer aus Schwanewede, die Tochter von Johann Siemer und Beke Kreye. Interessant ist, dass auch in dieser Ahnenreihe die Haesloops aus Rönnebeck wieder auftauchen, denn Alke Siemers Urgroßvater väterlicherseits ist Jochim Haesloop, von dem es in der Landmilizliste 1682 heißt: ‚40 Jahre, Pflugkathe, Krüger und handelt mit Steinen und Holz, war vorher Erich Haselhoep‚.

Fazit: eine ganze Ahnenreihe muss überarbeitet werden!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.