Petershagen, Pr. Eylau

(Quelle: Google maps)

Petershagen heißt heute Pieszkowo. Die Kirche existiert noch und auf einer Internetseite der heutigen – offenbar sehr aktiven – Kirchengemeinde werden auch die deutschen Besucher der Seite herzlich begrüßt und über die Geschichte des Ortes informiert. Neben einer Ortschronik sind dort sowohl historische Photos zu finden als auch eine Liste der 1945 in Petershagen noch lebenden Besitzer – unter ihnen auch Nachfahren meiner Gegner-Familie, die dort bis 1945 noch lebten.

(Quelle: Mapster)

Auch über den Nachbarort Hanshagen ist einiges nachzulesen – und viele interessante Photos lassen erahnen wie der Ort damals ausgesehen hat.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Petershagen, Pr. Eylau

  1. Eleonore Wittke sagt:

    Guten Tag, ich lese auf der Petershagen-Seite, dass Wittke in den 1040er Jahren Kantor in Petershagen war. Er war mein Großonkel Bernhard Wittke, der genannte Klaus Wittke war sein Sohn. Wittke war ebenfalls Schulleiter der Dorfschule. Bernhard und seine Frau sowie meine Schwester Regine sind seit Kriegsende verschollen. Ich schreibe derzeit einen Roman über diese Familiengeschichte. Meine Eltern wohnten zu Kriegsende in Berlin und hatten meine Schwester zu den Verwandten nach Petershagen geschickt, wo die Ernährungssituation noch gut war.
    Beste Grüße nach Oldenburg, wo ich 1984 bis 1989 studiert habe.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.