Grund- und Hausbücher im GStA PK

Im GStAPK in Dahlem sind im Findbuch 161 eine Reihe von Grund- und Hausbüchern aufgeführt, von denen ich während der vergangenen Jahre einige durchgesehen habe. Diese Hausbücher vor allem bergen wahre Schätze!

Allerdings muss man, um diese Schätze zu entdecken, diese dicken Bücher Seite für Seite durchblättern und die Folianten ‚anlesen‘. Manchmal findet sich ein Register – am Ende oder evtl. auch in der MITTE des Hausbuchs – in dem die enthaltenen Dokumente aufgezählt werden. Da aber keine Namensregister vorhanden sind, sollte man sich wirklich die Zeit nehmen, das gesamte Buch in Ruhe zu sichten.

Hier einige Notizen aus dem ‚Grünen Hausbuch des Amts Pr. Eylau‘
(XX.HA Ostpr. Fol. 290):

Folgendes hatte ich mir stichwortartig notiert:

  • u.a. enthalten:
    Worienen
    Michael Liedtke, Freyschulz zu Komkeim hat Schulden bei der
    Eichhornschen Kirche
  • Nr.7 – 294/a
    enthält u.a.
    Verschreibung von Steegen
    Worlack u. Wotterlack
    Wildenhoff – 6.9.1739
    Pehesten (Peisten)
    Weskeim – 16.2.1744 – S. 86/87
    Loßschein des Knechts Wilhelm Will aus d. Wackerschen Güthern – S.124
    Vergleich zwischen d. verwitweten Mühlenmeister Schimmelpfennig u. s.
    Stiefkindern (Regina Schimmelpfennig geb. Ungefugin)
    Canditten
    Stablack
    Sielack
    Kaufcontract über die hochadl. Weskeimschen Güter – S. 330-335
  • Grünes Hausbuch des Amts Pr. Eylau Nr.7 – 294/b 2. Teil ab S. 729
    enthält u.a.:
    Loßkauf des Michael Borzen von Grünwalde – S. 738
    Pilwen
    Loyden
    Powarschen (lauter Tettaus)
    Loßbrief d. Jacob Springer aus d. Wildenhoffschen Gütern (15.9.1742)
    Böttcher Christoff Blanck (S. 903 bis S. 910)
    Unterförster Heinrich David i. Stablack; Theilungs-Inventarium – Ehefrau
    Maria geb. Wulffin – Sohn Johann Heinrich, unmündig – Vormund: Christian
    Heinrich, Freyschulz in Komkeim – 7.9.1745 – S.911 bis 923
    Powarschen
    Petershagen – Schulz Schwartinsky (eine ganze Geschichte)
    Weskeim
    Kl. Stegen
    Tolcksche Güter
    Peisten – ab S.1070 (Cession-Schriften)
    Bandelsche Güter
    Loßbrief d. Cämmerers Wilhelm Schwarz aus Molwitten – S.1126
    Loßbrief d. Martin Iffländer – S.1128
    Schrift- u. Theilungsinventarium d. Pfarrers Brandt aus Peisten –
    Ehefrau: + Dorothea Barbara Duderstadtin – Kinder: Maria Charlotta, 17
    u. Johann Friedrich, 15 – Vormünder: H. Christian Schmidt, Arendatoris
    d. Adel. Worienschen Güter u. Frau Johann Christoph Koester, Chirurgi zu
    Landsberg – bis S. 1240
    Loßbrief d. Gottfried Steinbeck, Bauer zu Gallingen – S. 1253
    Loßbrief d. David Schütze, Schmiedegesell zu Tromitten – S. 1257
    Alt und Neu-Söhlen
    Sieslack
    Schwolmen
    Traditions-Recess des Halb Dorffs Legden nebst der Krüge – S. 1359
    Theilungs-Vergleich des von Gottberg aus Tromitten – sehr ausführlich –
    mit Nennung der Untertanen
    Papiermacher Austigall – Erbzinscontract wegen der Papermühle zu Fincken
    an den Papiermacher H. Emanuel Austigall – bisheriger Miether der Mühle:
    Johann Wilhelm Steinmetz – S. 1467 bis 1473

Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Grund- und Hausbücher im GStA PK

  1. Tollkühn, Reinhard sagt:

    Keinen Antwort ! aber eine Frage?????
    Bei meiner Ahnensuche bin ich auf den Namen Tolckiehn gestoßen!
    Welche Bedeutung hat dieses Wort
    Danke im voraus mfG Reinhard Tollkühn

    • Irmi Gegner-Sünkler sagt:

      Hallo Herr Tollkühn –

      ich bin zwar kein Experte für Namenskunde, aber bei Ihrem Namen liegt die Bedeutung ja sehr nahe: ihre Vorfahren werden wohl sehr mutig und waghalsig gewesen sein 🙂 Gruß von Irmi Gegner-Sünkler

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.