Ostpreußen

Einige Königsberger Kirchenbücher digitalisiert vom Staasarchiv Allenstein – Näheres hier!

Ein spannendes Buch ist dieses 1927 erschienene Verzeichnis von Lebensläufen aus der Zeit von 1579 bis 1724, die den 507 – damals in der Königsberger Stadtbibliothek vorhandenen – handschriftlichen Leichenpredigten entnommen wurden.

Diese Lebensläufe sind außerdem ‘ein deutlicher Spiegel für die Wanderlust der Kauf- u. Handwerksgesellen und der akademischen Jugend. Trotz der damals überaus schwierigen und unsicheren Verkehrsverhältnisse durchquerten sie das Reich und oft ganz Europa nach allen Richtungen, einzelne Personen kamen sogar bis nach Kleinasien und Kreta …, selbst bis nach Ostindien. Hatte die Jugend ihre Wanderlust befriedigt und ihre Tüchtigkeit im Fache hinreichend bewiesen, so erwarben sie als Handwerker und Kaufleute das Meister- u. Bürgerrecht’ schreibt Kurt Tiesler im Vorwort.

——————————————————————————————————-

Geschichte der Bildhauerkunst in Ostpreußen

 

Das Buch erschien in den Jahren 1926 bis 1929 im Gräfe und Unzer Verlag in Königsberg und wurde von einer polnischen Bibliothek digitalisiert. Es enthält u.a. zahlreiche Abbildungen aus dem Inneren ostpreußischer Kirchen mit detaillierten Beschreibungen.

————————————————————————————-

Die digitalisierte Fassung des Buches ist hier zu finden.

————————————————————————————–

Die Zigeuner in Ostpreußen

enthalten in ‘Ethnographische und geschichtliche Notizen über die Zigeuner‘ gesammelt von Carl von Heister

Königsberg 1842

———————————————————————————————

—————————————————————————————-

———————————————————————————

——————————————————————————————–

General-Adressbuch der Ritterguts- und Gutsbesitzer in Norddeutschland : mit Angabe ihrer Besitzungen dem Areal nach von 500 Morgen aufwärts : aus amtlichen Quellen. 3, Ostpreussen

————————————————————————–

————————————————————————————

————————————————————————————–

—————————————————————————————

————————————————————————————————-

———————————————————————————

—————————————————————————————

Amtsblätter der Königl. Pr. Regierung zu Königsberg  1821 – 1872

—————————————————————————————

 Urkunden zur Geschichte des ehemaligen Hauptamts Insterburg

6 Antworten auf Ostpreußen

  1. Peter Gettkandt sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    durch Zufall, wie so oft, bin ich auf Ihre tolle Seite geraten und sie durchforstet. Ich bin 58 J. alt und ehrenamtlicher Kirchspielvertreter in der Kreisgemeinschaft Insterburg Stadt & Land e.V.! Da ich mich für alles aus dem Nördl. Ostpreussen interessiere, möchte Ich Sie fragen, ob die von Ihnen erwähnten Bücher sich in Ihrem Besitz befinden oder können Sie mir mitteilen, wo man diese leihen bzw. einsehen kann.
    Meine Ahnensuche betrifft, Gettkandt in allen möglichen Schreibweise auch “von”, Ballnus, Endrikgat, Schukus, Pierags, von Dieben, Schoemann, Fischkohl, Paul letztere vermutlich aus der Elchniederung (Girratischken / Kippen) sowie Aulowönen/Aulenbach und das dazugehörige Kirchspiel! Auf Gen-Wiki erstellen ein Partner und ich Seiten zum o.g. Ksp.! Gerne geb ich Auskünfte aus dem Bereich und freue mich auf evt. Anfragen. Vielen Dank für Ihre Bemühungen

    Gruß
    Peter Gettkandt

    • Irmi Gegner-Sünkler sagt:

      Hallo Herr Gettkandt –

      die aufgelisteten Bücher befinden sich in meinem Besitz. Wenn ich ein wenig mehr Zeit habe, will ich gern nachsehen, ob die von Ihnen genannten Namen in den Büchern enthalten sind. Falls ich das vergessen sollte, melden Sie sich bitte nochmals!

      Herzliche Grüße von Irmi Gegner-Sünkler

    • Werner Endrigat sagt:

      Suche immer noch nach Vorfahren der Fa. Endrigat aus Aulenbach !! Mein Großvater war in der Ziegelei beschäftigt !!

      Lg
      Werner Endrigat

  2. Dr. Paetzold sagt:

    Sehr geehrte Frau Irmi Gegner-Sünkler,

    enthält eines Ihrer Bücher Informationen über Hermann Preuß, Bauer in Wehrwilten (ca. ha Land), geb. ca. 1895, gestorben 1945?

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr.ManfredPaetzold@t-online.de

    • Irmi Gegner-Sünkler sagt:

      Hallo Herr Dr. Paetzold –

      ich habe vor einigen Jahren aufgrund eines Forschungsauftrags Informationen über eine Familie GRONERT in Wehrwilten gesammelt,
      mich aber ansonsten mit diesem Ort nicht beschäftigt. Meine eigenen Vorfahren lebten vor allem im Kreis Pr. Eylau.

      • Dr. Paetzold sagt:

        Hallo Frau Gegner-Sünkler,
        ich danke Ihnen für die Info., suche aber Hinweise zu Hermann Preuß und weiß, dass die Familien Gronert und Preuß sich kannten. Danke und beste Grüße.

Kommentar verfassen