Das Rittergut Dulzen, Pr. Eylau

Einige Nachrichten aus der Zeit vor 1800:

Das Rittergut Dulzen war eine alte prußische Siedlung und wird bereits sehr früh in alten Ordensakten als ‚Dusyen‘ oder ‚Dulcyn‘ erwähnt. … Nach 1400 war Dulzen ein magdeburgisches Gut und ist seit dieser Zeit ständig ein Gut geblieben„: (Horst Schulz, Städte u. Gemeinden des Kreises Pr. Eylau, S. 316)

(Quelle: Google maps)

Besitzer von Dulzen waren u.a.:

  • Wolf Heinrich von Waldburg auf Wildenhoff (1630- ?)
  • Georg Wilhelm von Hohendorff (1717 -?)

Aus seiner Zeit stammt folgender Bericht. Georg Wilhelm von Hohendorff gibt an, „daß er das Gut von seinem Vater geerbt hat. Sein Hofmann ist von dem Militär, so in Pr. Eylau lieget, mit Gewalt durch 12 Mann weggenommen. Ob er nun denselben wieder losbekommen wird, steht dahin. 2 Knecht, 4 Marjellen, 4 Jungen, 3 Gärtner und 4 Instleute sind im Hof. Bierausschank, Branntwein nicht. 23-24 Kühe sind vormals vom Hofmann das Stück zu 4 Talern im Jahr gepachtet gewesen, muß sie nun selbst nutzen. Die Leute haben jeder 1 Kuh und 1 Pferd. Das Gut hat 10 Ochsen und 16 Pferde“. (Horst Schulz, Städte u. Gemeinden des Kreises Pr. Eylau, S. 316)

  • Johann David Herklots (um 1750)

Den Rittergutsbesitzer Johann David Herklots haben meine Vorfahren in Klein Dexen getroffen. Der 1686 in Polassen geborene Albrecht Gegner – ein Bruder meines Vorfahren Christoph Gegner – lebt unweit von Dulzen entfernt als Arendator in Schwadtken. Am 13. Oktober 1749 heiratet seine Tochter Maria Gegner in Eichhorn den Schmied Georg Nitsch aus Dulzen. Ihre  Tochter Maria Dorothea Nitsch wird am 28.6.1751 in Dulzen geboren und am 4. Juli 1751 in der Kirche von Klein Dexen getauft.

Als Taufpaten sind 9 Personen eingetragen: Herr Johann David Herklots, Erbherr von Dultzen – Michael Gegner, Gardinierer von Worienen – Christoph Neumann, Schmied von Eichhorn – Gottfried Gergen, Kutscher von Worienen – Frau Cathar. Louisa Zeidlerin, hoica mea v. Kl. Dexen (die Ehefrau des Pastors) –  Dorothea Brahlin, Magd v. Worienen – Dorothea Lappusin, Magd v. Worienen – Anna Gergensche, Hofmutter v. Worienen – Dorothea Pohlin, arendatoris uxor von Sagen

Aus Worienen sind demnach mehrere Bewohner zur Tauffeier angereist, u.a. auch mein direkter Vorfahre, der Kunstgärtner Michael Gegner.

Den Rittergutsbesitzer Johann David Herklots ist verheiratet mit  Eleonora von Platen. Am 10.2.1752 wird auf Dulzen ihre Tochter Johanna Albertina geboren und am 19.1.1757 kommt ihr Sohn Carl Alexander Herklots zur Welt. Durch diesen Sohn erlangt das kleine Rittergut Dulzen besondere Bedeutung.

Nach Beendigung seines Jurastudiums in Königsberg, arbeitet Carl Alexander Herklots zunächst als Kammergerichtsreferendar in Berlin. Seine Leidenschaft aber gilt dem Theater und der Literatur. Er verfasst Gedichte und viele Theaterstücke – u.a. Operetten und Lustspiele. Am 25.5.1830 stirbt Carl Alexander Herklots in Berlin.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Das Rittergut Dulzen, Pr. Eylau

  1. Bianka Kachel Friedrichsdorfstr.2 06485 Bad Suderode sagt:

    Ich habe herausgefunden, dass mein Vorfahre Johann Siebert 1815 Verwalter in Dulzen war.Seine Frau war Dorethea Elisabeth geb. Frank.Wo kann ich noch
    suchen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.