Aufgebote der Steindammer Kirche (1835-78)

Inmitten der digitalisierten Bestände des Staatsarchivs Allenstein entdeckte ich unter der Signatur 1390 (Acta der Kirchen- und Pfarrbauten-Sachen zu Wartenburg) auch ein ‚Aufgebote-Buch‚, das jedoch mit Wartenburg nichts zu tun hat. Enthalten sind (ab Seite 22) die Aufgebote der Steindammer Kirche in Königsberg  (auch Polnische Kirche genannt) aus den Jahren 1835-1873 .

Aufgebote_Königsberg_2

Am Schluss des Buches sind die Unterschriften der heiratswilligen jungen Männer zu finden, die dem Pastor durch ihre Unterschrift bescheinigen, dass dieser sie an ihre Militärpflicht erinnert hat, der sie auch durch ihre geplante Eheschließung nicht entgehen können. Die Männer unterzeichnen folgenden Text:

‚Ich Endes Unterschriebener bezeuge hiermit, daß ich bei Nachsuchung meines Aufgebots in der Steindamm-Polnischen Kirche, von dem Pfarrer Gregor an die Königl(iche) Verordnung erinnert worden bin, daß ich durch meine Heirath von der Verpflichtung zum Dienst im stehenden Heere nicht befreit werde und auf Versorgung meiner Frau von Seiten des Staats keinen Anspruch habe‘.

Steindamm_Unterschriften

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.