Anne Engel Margarethe Sadier, geboren auf der Burgschanze

In Bremen-Lesum bin ich selbst einige Jahre zur Schule gegangenetwa 200 Jahre vor dieser Zeit wird dort, in der Lesumer Kirche St. Martini, Anne Engel Margarethe Sadier getauft. Sie ist die zweite Ehefrau meines Vorfahren Caspar Grote, der um 1760 als Fayencenmaler in Lesum lebt.

Anne Engel Margarethe Sadier wird am 24. September 1734 auf der Burgschanze bei Lesum geboren. Ihr Vater, Jeremias Sadier, stammt aus Sédan in Frankreich und ist um diese Zeit Commandant dieser Burgschanze. Ihre Mutter ist Anna Sassen, deren Herkunft bislang nicht bekannt ist. Sicher ist wohl, dass Jeremias Sadier und seine Ehefrau Anna Sassen nicht in Lesum geheiratet haben.

Anne Engel Margarethe Sadier hat mehrere Geschwister, die bereits vor 1734 geboren wurden: Louise Sadier (die 1754 einen unehelichen Sohn namens Georg Borßmann zur Welt bringt, dessen gleichnamiger Vater beim beim ‚Garde du Corps‘  und dient; sie selbst verstirbt am 1. November 1757) – Dorothea Elisabeth Marietta Sadier (sie heiratet 1751 in der Lesumer Kirche den Quartiermeister Conrad Fenckhusen und bekommt einen Sohn, der nur fünf Jahre alt wird) und Johann David Sadier (der sich am 22.11.1753 in Ritterhude mit Anna Elisabeth Rotermund aus Ritterhude vermählt).  Am 10. März 1738 wird dann auf der Burgschanze die jüngste Schwester Carolina Christina Sadier geboren, die bereits im Alter von 2 1/2 Jahren verstirbt.

„Plan von der Burg-Schantze und deren durch Aufhebung der Vestungswerke von 17 Feuerstellen – Anno 1784“. Angedeutet sind unter a, b, c, d Haus, Stallung und Garten des Zollverwalters; e, f, Haus und Garten des ‚Gastwirts Steenbrügge‘; unter g das Wachthaus und h die damals noch kleine Werft von Hinrich Bosse.

(Heinrich Hoops, Mittelsbüren u. das Werderland; S. 69)

Am 6. Oktober des Jahres 1772 heiratet Anne Engel Margarethe Sadier in der Kirche zu Lesum den Fayencenmaler Caspar Grote, dessen erste Ehefrau Catharine Sophie Hattendorf im Jahr zuvor im Kindbett verstorben war. Anne Engel Margarethe Sadier ist nicht mehr jung, als sie die Ehe mit Caspar Grote eingeht und sich fortan um die beiden noch lebenden Söhne aus dessen erster Ehe kümmert. Ihr Vater Jeremias Sadier verstarb am 12. Mai 1760 im Alter von 80 Jahren – ihre Mutter  Anna Sadier, geb. Sassen lebt noch bis zum Jahre 1785 in Lesum. Sie wird 88 Jahre und 6 Monate alt und  verstirbt am 18. Februar 1785 an Entkräftung.

Nach 1773 verliert sich die Spur dieser Familie – Caspar Grote, seine zweite Ehefrau Anne Engel Margarethe Grote, geb. Sadier und die Kinder  aus erster Ehe müssen aus Lesum verzogen sein. Vermutlich hat Caspar Grote außerhalb von Lesum eine neue Anstellung gefunden. Seine Söhne Johann Wilhelm Grote (mein direkter Vorfahre) und Lambert Dieterich Grote kehren jedoch später nach Lesum zurück und gründen dort neue Familien.

Noch offene Fragen:

  • Wo lebte Caspar Grote mit seiner Familie nach 1773 ?
  • Wo verstarben er und seine 2. Ehefrau?
  • Was wurde aus den Geschwistern von Anne Engel Margarethe Sadier ?
  • Gibt es noch lebende Nachkommen dieser Familie Sadier?
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.