Tochter des Poesie-Professors Georgi verstirbt in Canditten

Manchmal entdecke ich beim ‚Durchblättern‘ von Kirchenbüchern interessante Familienzusammenhänge – so wie hier im Kirchenbuch von Canditten, Pr. Eylau:

Johann Fischer wird am 19.2.1695 in Königsberg geboren, 1720 ordiniert und anschließend Diakon in Friedland. Ab 1727 ist er dort als Pfarrer tätig. Er stirbt am 22.2.1739 in Friedland. Seine Ehefrau Catharina Elisabeth Georgi ist die Tochter des berühmten Königsberger Professors der Poesie Hironymus Georgi.

Nach 1752 lebt Catharina Elisabeth Fischer, geb. Georgi vermutlich bei ihrer jüngsten Tochter Regina Dorothea in Canditten, denn dort verstirbt sie im März des Jahres 1763 im Alter von 63 Jahren; am 29. März wird sie in Canditten begraben.

Canditten_1763

Catharina Elisabeths Tochter – Regina Dorothea Fischer – hat am 7. Oktober 1752 in Canditten den dortigen Pastor George Christoph Herold geheiratet.

Herold_1752 (2)

‚George Christoph Herold aus Leuneburg, und vorhin von 1743 College an der Thumschule in Königsberg, ward 1751 zu Schloß ordiniret, und am Sonntage Mis. Domini introdiciret, ging 1769 als Pfarrer nach Laptau‘. (D. Daniel Heinrich Arnoldts, Königlichen Preußischen Oberhofpredigers und Consistorialraths, kurzgefaßte Nachrichten von allen seit der Reformation an den Lutherischen Kirchen in Ostpreußen gestandenen Predigern).

Das Pastoren-Ehepaar Fischer hat auf jeden Fall folgende Kinder, die in Canditten geboren und getauft werden:

  1. George Ludwig Fischer, geb. am 13.9.1752 (zu seinen Paten gehört u.a. seine Großmutter Catharina Elisabeth Fischer, geb. Georgi)
  2. Christina Carolina Fischer, geboren am 22.12.1757
  3. Regina Dorothea Fischer, geboren am 18.3.1759
  4. Florentina Amalia Fischer, geboren am 11.12.1760
  5. Renata Sophia Fischer, geboren am 6.4.1766
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.