Müller-Familie Pohlmann im Ermland

Mit dieser Pohlmann-Familie habe ich mich nur ganz am Rande beschäftigt, weil ich etwas über die Familie wissen wollte, in die meine Ur-Ur-Urgroßmutter Friederica Henrietta Ankermann, geb. Schmidt im Jahre 1848 einheiratete.

Als Friederica Henrietta Ankermann, geb. Schmidt in Heilsberg als Witwe den sehr viel jüngeren Anton Pohlmann  ehelicht, ist dieser Mühlenwerktüchner in Raaben bei Landsberg, Pr. Eylau.

Besitzer der Raaben-Mühle, die zum Kirchspiel Buchholz im Kreis Pr. Eylau gehört, ist um diese Zeit Valentin Pohlmann – vielleicht Antons Onkel oder Bruder? Antons Vater ist zum Zeitpunkt der Heirat seines Sohnes Mühlenbesitzer in Plauten bei Mehlsack.

Meine Ur-Ur-Urgroßmutter verstirbt 1874 in Freudenberg im Kirchspiel Seeburg, wo sich Anton Pohlmann nach der Eheschließung als Mühlenbesitzer niedergelassen hat. Aus einer zweiten Ehe Antons mit Rosa, geb. Schwendt, gehen mehrere Kinder hervor:

  • Hugo Pohlmann, geb. um 1867, wird später Mühlenbesitzer in Nossberg bei Heilsberg.
  • Antonius Aloysius Pohlmann, geb. am 22.5.1869 in Freudenberg, wird Mühlenbesitzer in Knipstein, im Kreis Heilsberg.

Auch weitere ‚Pohlmänner‘ betreiben Mühlen im weiteren Umkreis von Heilsberg. Ich kann sie nicht alle genau zuordnen – aber vermutlich sind sie alle miteinander verwandt.

Anton Pohlmann ist übrigens katholisch – alle anderen Pohlmann-Namensträger ebenso. Meine Ur-Ur-Urgroßmutter Friederica Henrietta Ankermann, geb. Schmidt ist evangelisch – wie all meine Vorfahren. Derartige ‚Mischehen‘ scheinen damals im Ermland nicht unüblich gewesen zu sein – sie sind mir in den Kirchenbüchern rund um Heilsberg häufiger begegnet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.