Die Kirchenglocke von Kl. Dexen, Pr. Eylau

Quelle: Preußisch Eylauer Kreisblatt Nr. 69; 29.4.2000

Diese Glocke der Kirche von Kl. Dexen, Pr. Eylau, wurde im Jahre 1710 in Königsberg von Johann Jacob Dornmann gegossen. Möglicherweise wurde sie als Zeichen des Dankes in Auftrag gegeben, da die 1710 endene Pestepedemie in dieser Gegend Natangens im Vergleich zu anderen Gebieten weniger Opfer zu verzeichen hatte.

Heute befindet sich die Kl. Dexener Glocke in Niedersachsen – in der ev.-luth. Kreuzkirche in Nordhorn. Auf der Internetseite der Kreuzkirche ist zu lesen: Die Glocke ‚hatte bis 1938 in der Dorfkirche in Klein Dexen im Landkreis Preußisch Eylau in Ostpreußen geläutet. Dort musste wegen der Anlage eines Truppenübungsplatzes die Kirche aufgegeben und nach Stablack (heute russisch: Dolgorukowo) verlegt werden. Das Klein Dexener Kirchengebäude wurde in den 1980er Jahren bis auf die Grundmauern zerstört. Die Glocke jedoch war vor dem Einschmelzen im Krieg gerettet und auf dem Glockenfriedhof in Hamburg aufbewahrt worden‘.

Sogar das Geläut der Glocke ist auf der Internetseite der Nordhorner Kirche zu hören! Meine Vorfahren, die in Pompicken lebten, einem kleinen Ort, der zum Kirchspiel Kl. Dexen gehörte, werden dieses Glockengeläut oft vernommen haben – hoffentlich etwas wenig scheppernd 🙂

Inschriften der Glocke:

  • Oberer Rand:   Gloria in Excelsis Deo
  • Glockenwand: Johann Eberhard Seel Pfarrer
  •                            Friedrich Bidder
  •                           Christian Abramofsky
  •                           Jacob Kohn
  •                           Michael Buchhorn
  •                           Kirchenvaeter
  • Mittlere Umrandung: Hedwig Sophia von Tettau – Gebohrene Baronesse von Hoverbeck auf Kernen-Schlawitz – Dexen Erbfrau etc.
  • Untere Umrandung: Me fecit Johann Jacob Dornmann
  •                                       in Konigsberg anno 1710
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Die Kirchenglocke von Kl. Dexen, Pr. Eylau

  1. Ulrich Hahn sagt:

    Hallo,
    ich wurde im Januar 1939 in Stablack geboren und auch dort getauft.
    Nun würde mich interessieren, ob alle Glocken von Klein Dexen auch
    zur Kirche von Stablack gekommen sind. Mit dem Inventar soll es
    so gewesen sein. Wenn es so sein sollte, dann hat Ihre Glocke auch
    bei meiner Taufe geläutet.
    Falls es solche Informationen geben sollte, bitte ich um Mitteilung.

    Freundliche Grüße Ulrich Hahn

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.